Die ‚Spielregeln‘ für die ‚Sentruper Höhe‘ und allgemein

Ich habe öfter die gleichen Anfragen von spielfreudigen Menschen und möchte kurz darauf allgemein antworten und abschließend auf die ‚ungeschriebenen münsteraner Beachregeln‘ hinweisen sowie um deren Beachtung bitten!

 

Muss ich mich irgendwo anmelden, wenn ich spielen will?

Nein, dass musst Du nicht, komm einfach vorbei! Entweder alleine oder mit Deinen Freunden.
Möchtest Du die Anlage für Events buchen, wende Dich an die Stadt Münster (Rainer Bergmann, Veranstaltungsmanagement, Tel. 02 51/4 92-52 19 , eMail: Bergmann@stadt-muenster.de).

 

Gibt es eine Art Verteiler auf Facebook, Whatsapp oder WasWeißIch.de ?

Ja, gibt es. Das organisieren aber die Beacher vor Ort selbst, einfach mal danach fragen.

 

Gibt es Parkplätze?

Ja, gibt es. Diese sind unmittelbar VOR dem Gelände. Fahre bitte NIE mit dem Auto auf das Gelände und parke an der ‚Sentruper Höhe‘ bitte NICHT auf den Parkplätzen der Timmermeister Schule, dies ist Privatgelände und Du könntest dort zur Not auch abgeschleppt werden.

 

Gibt es Toiletten oder Duschen?

Ja, es gibt am Eingang der ‚Sentruper Höhe‘ Toiletten und Duschen.
Liebe Männer, bitte pinkelt nicht in den Wald oder in die angrenzenden Büsche, da dort der Ball sehr sehr oft reinfliegt und dann nach Pipi riecht. Toiletten sind oft auch an den anderen Plätzen zugänglich!!

 

Gibt es Regeln für die Benutzung?

Ja, gibt es. Die ungeschriebenen münsteraner Beachregeln sind auf allen Plätzen gültig:

  1. Dir gehört nicht der Platz, jeder darf dort spielen!
  2. Du spielst maximal einen Satz (bis 21, Anfänger dürfen auch aus Unwissen heraus bis 25 spielen).
  3. Möchte man auf einem Platz spielen und da spielt bereits jemand, meldet man sich mit den Worten „Ist hier bereits jemand gemeldet? Nein? Gut, dann melden wir uns hier jetzt an“ an.
  4. Ist bereits jemand gemeldet, wird mit der Gruppe kurz gesprochen und geklärt, wer danach spielt. Hier gilt wieder Regel 2 und 3.
  5. Nach dem gespielten Satz verlässt man das Spielfeld und sagt den Meldern Bescheid. Ist keiner da, der sich am Platz angemeldet hat, darf man weiterspielen.
  6. Hat ein Verein Beachtraining oder ist die Anlage gemietet, haben diese SpielerInnen immer Vorrang!
  7. Manchmal bereiten sich Semi-Profis auf Turniere vor. Diese erkennt man an muskulösen Oberkörpern, einer Linie, Antennen und den 10-15 Bällen, die sie mit dabei haben. 😉 Kläre mit ihnen freundlich, wie ihr verfahren wollt, wenn die Plätze voll sind. Fair von Dir wäre, sie trainieren zu lassen. Fair von den Semi-Profis wäre, nach dem Training die Plätze wieder freizugeben und nur einen Platz zu nutzen.
  8. Pinkel nicht in die Büsche, in den Wald oder in Bereiche, in die der Ball fallen kann!
  9. Räume bitte Deinen Müll weg oder rufe Deine Helikopter-Mutter an, dass die hinter Dir aufräumen kommt! Grillschalen, Kronkorken, Flaschen, zerbrochenes Glas haben auf dem Beachplatz nichts zu suchen, es stehen dafür Tonnen bereit!
  10. Bleibe immer cool, habe Spaß am Sport und vertrage Dich!